Es war wieder einmal von diesen deutschen Sommertagen. So einer, wo es das Klima immer gleich übertreiben muss. Von 17 Grad auf 35 Grad von einem auf den nächsten Tag.

Ich finde, dass das die Ernährung und den Organismus vor eine Herausforderung stellt, denn den einen Tag  fühlt sich eine wärmende Suppe richtig an und schon am nächsten ist es wieder so heiß, das man am liebsten gar nichts essen möchte. Da gar nichts aber auch irgendwie nicht zufriedenstellend ist, dachte ich mir: Hey, ein frischer Sommersalat ist eine gute Idee. Einen einfachen Sommersalat mit frischen Kräutern und Algen, um dem strapazierten Organismus einen Kick mit vielen Vitaminen und Mineralien zu verpassen. Dieses Rezept fällt unter die Rubrik, schnell, günstig und frisch und leicht zubereitet.

Frischer Sommersalat mit Blumendeko

Als Salat habe ich jetzt einfach einen Bio-Eisbergsalat und Rucola aus dem Garten genommen, man kann aber jeder Art von Salatblättern benutzen und habe anschließend einfach zugefügt, was es in meinem Kühlschrank so gab.

Rucola ist übrigens gut für die Verdauung und  für die Leber, da bitter. ES besitzt einen hohen natürlichen Jodgehalt und ist damit gut für die Schilddrüse. Und es enthält die Vitamine B1, B2, B3 und B6 sowie Folsäure.

Nahaufnahme von Sommersalat mit Algen

Dann haben wir noch Tomaten (gut gegen Hautalterung), Gurke (basisch, verdauerungsfördernd, entschlackend), Möhre (Eisen, Phosphor, Magnesium, Zink, gut fürs Sehen, für Zellwachstum) und Mais (Vitamin C, B und Eisen) im Salat.

Um den Salat noch ein bisschen gesünder zu gestalten fügte ich ein paar Algen hinzu (Wakame-alge). Algen gelten ja mittlerweile als eines der Superfoods schlechthin, denn sie sind wunderbar für den Darm, reinigen von Parasiten und Bakterien, machen schlank, verfügen über Jod und die Vitamine A, C, E und B12. B12 ist besonders für Veganer und Vegetarier sehr wichtig. Außerdem verfügen sie praktisch über kein Fett, sondern nur über Proteine und haben einen hohen Ballaststoffgehalt.

Das Dressing besteht aus Bio-Oliven bzw, kaltgepresstem Bio-Distelöl mit dem Saft einer Bio-Zitrone. Distelöl ist sehr reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und vor allem an Linolsäure. Es wirkt also günstig auf unser Herzkreislauf System und den Cholesterinspiegel.

Zwei Teller mit frischem Sommersalat mit Algen zum Mittagessen

Also genau das richtige Mittagessen für die heißen Tage wo wir unseren Körper mit Nährstoffen versorgen müssen. Zugefügt habe ich dann noch Schnittlauch, Petersilie und Minze aus dem Garten und wer möchte kann auch noch ein paar Nüsse oder Sonnenblumenkerne drüber streuen. Guten Appetit!

Imprimir receta
Frischer Sommersalat mit Algen
Ein schneller, leichter und gesunder Salat für die warmen Sonnentage. Mit frischen Kräutern und Algen verfeinert.
Sommersalat mit Algen schön mit Blumen und Kräutern dekoriert
Menüart Main Dish, Salad
Küchenstil Mediterranean
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Salat
Für das Dressing
Menüart Main Dish, Salad
Küchenstil Mediterranean
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Salat
Für das Dressing
Sommersalat mit Algen schön mit Blumen und Kräutern dekoriert
Rezept Hinweise

In einer Salatschüssel Öl, Zitronensaft und Herbaria Kräuter mischen und gut durchrühren. Abschmecken.

Die Algen gut abwaschen. Anschließend für 5 Minuten in lauwarmes Wasser einlegen, danach in kleine Streifen schneiden.

Den Salat gut waschen und klein schneiden. Gurke und Tomaten ebenfalls waschen und klein schneiden. Möhren waschen und schälen und ebenfalls klein schneiden. Mais abtropfen. Rucola waschen.

Alles in die Salatschüssel geben und gut durchmengen.

Algen und frische Kräuter drüber streuen. Fertig. Lasst es euch schmecken.

 

 

Dieses Rezept teilen

0

 likes / 0 Kommentare
Teile diesen Beitrag:

Archive

> <
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec