Kolumbien

Zurück

Unabhängig voneinander brachen wir aus unseren jeweiligen Heimatländern auf und kamen durch einen schönen “Zufall” genau zur gleichen Zeit an den paradiesischen Stränden im Norden Kolumbiens an. Wie es der “Zufall” so wollte fingen wir auch noch im gleichen Hostel an zu arbeiten. Kolumbien verwöhnte uns mit Naturspektakeln und hielt eine mehr als romantische Kulisse für uns beide bereit.
Es ist definitiv eines der wichtigsten Länder für uns, denn hier wurden wir nicht nur ein Paar und brachen wenige Monate nach unserem Kennenlernen gemeinsam zu dieser wundervollen Reise auf, sondern wir beide kamen auch ohne Ersparnisse in Kolumbien an und mussten hier die schwierige Metamorphose vom “Touristen” zum “Reisenden” durchmachen und lernen auf der Reise zu überleben, denn keiner von beiden wollte zurück in sein Heimatland.
Dann stieß auch noch “unsere Prinzessin” (so nennt Patricio unser Motorrad) hinzu und vervollständigte mit ihrem 125 ccm starkem Motor unser Team. Deswegen und aus noch vielen weiteren Gründen ist Kolumbien wie unser zweites Zuhause für uns.

Ort: Palomino, Santa Marta, Minca, Cartagena, Turbo, Capurgana
Datum: 28 Apr-2014
Eindrücke & Gefühle: Naturspektakel, neue Welt, ein gemeinsamer Traum